„Der keltisch-germanische Jahreskreis als Grundlage einer naturverbundenen Spiritualität”

Viele Menschen haben den Halt in ihrem Leben, ihren Bezug zu den Wurzeln, zur Erde, zur Natur und oft auch zu sich selbst verloren. Viele traditionellen Feste des Jahres haben heute leider keine tiefgehende, uns geistig und spirituell nährende Bedeutung mehr. Wir leben nach der Uhr und dem Kalender und lassen uns von Terminen und Zeitdruck linear vorwärts treiben. Viele suchen nach einem Sinn und nach Halt und individueller Orientierung in ihrem Leben. Der uralte, an den Gesetzen der Natur ausgelegte Jahreskreis unserer Vorfahren kann hierbei eine wertvolle Grundlage bilden. Er basiert auf dem Prinzip des sich stetig drehenden Rades – am Keimen, Wachsen, Reifen und Vergehen als Spiegelbild unserer eigenen Veränderungen im Leben – und an dem natürlichen Rhythmus von Mond und Sonne. Eingebettet in den Kreislauf der Natur, erleben wir uns als Mensch als einen Teil dieser statt als deren Krone oder Bezwinger. Ein respektvoller Umgang mit der Natur, den Naturgesetzten und letztendlich auch mit uns selbst kann ein sinngebender, uns spirituell nährender Bestandteil unseres Jahres und unseres Leben werden. Der Jahreskreis als Möglichkeit an alte Traditionen anzuknüpfen, etwas zu suchen und zu finden was uns gut tut und uns wachsen lässt. Dieses Seminar bietet einen Überblick über die Feste des Jahres im keltisch-germanischen Jahreskreis. Dazu gibt es Anregungen diese für sich spirituell, sinngebend und wachstumsfördernd für die eigene Person zu gestalten.

Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 45,-

Bei Fragen zu Inhalt und Ablauf wenden sie sich bitte jederzeit an mich.

Verbindliche Anmeldung hier, per Mail: kontakt@ninaoberst.de oder unter Tel.: 0151 / 70118751